Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /home/.sites/48/site2465/web/gitarreforum/templates/dd_jazzband_45/html/modules.php on line 39 Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /home/.sites/48/site2465/web/gitarreforum/templates/dd_jazzband_45/html/modules.php on line 39 Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /home/.sites/48/site2465/web/gitarreforum/templates/dd_jazzband_45/html/modules.php on line 39 Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /home/.sites/48/site2465/web/gitarreforum/templates/dd_jazzband_45/html/modules.php on line 39

Anmeldung

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /home/.sites/48/site2465/web/gitarreforum/templates/dd_jazzband_45/html/modules.php on line 39 Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /home/.sites/48/site2465/web/gitarreforum/templates/dd_jazzband_45/html/modules.php on line 39

Partner

Printshop Deutsch

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/.sites/48/site2465/web/gitarreforum/templates/dd_jazzband_45/functions.php on line 202

40   14.11.2009 Jürgen Hübscher und La Volta Plakat

LA VOLTA, das international konzertierende Ensemble der Musikschule Reinach/Basel-Land (CH) besteht aus 8 bis 9 Jugendlichen im Alter von 10 bis18 Jahren.

 

Gemeinsam mit ihrem Leiter Jürgen Hübscher spielen und singen sie ein vielfältiges Repertoire, das von Tänzen und Liedern des 13. bis 18. Jahrhunderts über internationale Folklore bis zur «POPulären Musik» unserer Zeit reicht.

 


Das Instrumentarium besteht aus Gitarren verschiedener Größen, historischen Instrumenten (Laute, Barockgitarre, Barockmandoline, etc.), folkloristischen Zupfinstrumenten aus ganz Europa, Nord- und Lateinamerika, Violine, Querflöte, Panflöten und über dreißig Percussionsinstrumenten.

 


Seit seiner Gründung im Jahre 1984 hat sich LA VOLTA einen ausgezeichneten Ruf als innovatives und in der Musikpädagogik richtungsweisendes Jugendensemble erworben.

 

Auf Konzertreisen und bei zahlreichen Engagements in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Holland, Luxemburg, Dänemark, Tschechien, Polen, Ungarn, Russland und in Kanada begeisterte das Ensemble sowohl das Konzertpublikum als auch die Musikkritiker.

 

Programm ansehen

39   25.09.2009 Los Ungaros Los Ungaros HochformatLajos Horváth (geb. 1981 in Budapest, Ungarn)

Studien an der Franz Liszt Hochschule für Musik bei Miklós Mosóczi, seit 2003 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Walter Würdinger. Zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, u. a. Preisträger beim internationalen Gitarrenwettbewerb „Karl Scheit”. Solistische Auftritte und Tätigkeit an der Wiener Staatsoper, Volksoper, Kammeroper und in Ensembles für Neue Musik, u. a. bei „Wien modern” mit dem Ensemble des 20. Jahrhunderts. Abschluss des Konzertfachstudiums mit einstimmiger Auszeichnung und Würdigungspreis des BM für Wissenschaft und Forschung. Seit 2007 Doktoratstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Gonzalo Manrique (geb. 1979 in Lima, Peru)

Studium mit Oscar Zamora am Conservatorio Nacional de Música del Peru, 2001 Konzertdiplom mit einstimmiger Auszeichnung. Studien bei Pablo de la Cruz und bei Gabriel Estarellas im Real Conservatorio de Madrid. Konzertfachstudium beiBrigitte Zaczek (Gitarre) und Luciano Contini (Laute) im Rahmen des Schwerpunktstudiums „Alte Musik“ an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Preisträger des 2. internationalen Wettbewerbes „Abel Carlevaro“ in Montevideo, Uruguay. Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker (besonders mit dem Gitarrenquartett Aranjuez) in den Vereinigten Staaten, der Schweiz, Belgien, Spanien, Ungarn, England, Peru, Italien, Deutschland und Österreich.

László Szabó (geb.1981 in Győr, Ungarn)

Gitarrestudium mit Rita Schaffer und Ede Roth an der Musikfakultät der Széchenyi István Universität in Ungarn.

Preis beim nationalen Segovia Gitarrenwettbewerb; Abschluss des Hochschulstudiums inden Fächern Kammermusik und Musikpädagogik mit einstimmiger Auszeichnung. Abschlusskonzert als Solist des Sinfonieorchesters der Universität. Ausbildung als Tontechniker beim Ungarischen Rundfunk. Preisträger und Gewinner (Segovia Wettbewerb, Ungarn 2000) nationaler und internationaler Gitarrenwettbewerbe. Ab 2005 Konzertfachstudium bei Alvaro Pierri an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. László Szabó ist auch als Komponist tätig und widmete Los Ungaros schon mehrere Stücke, die in das Kernrepertoire des Ensembles aufgenommen wurden.

Programm ansehen

38   15.05.2009 Vienna Guitar Duo Plakat mit Sponsoren neu

Gabriele Stupka

wurde in Wr. Neustadt geboren. Sie studierte Konzertfach Gitarre bei Prof. Würdinger an der Musikuniversität in Wien, das sie mit Auszeichnung abschloss. Darüber hinaus absolvierte sie ein Meisterjahr bei Prof. Konrad Ragossnig, besuchte Meisterkurse bei David Russel, Julian Bream, Abel Carlevaro, Leo Brouwer, Alvaro Pierri, dem Duo Assad sowie bei Luise Walker.

Gabriele Stupka unterrichtete am Josef Matthias Hauer-Konservatorium in Wr. Neustadt. Derzeit widmet sie sich jungen Talenten an der Johann Sebastian Bach-Musikschule in Wien. Ihr besonderes Interesse gilt der Kammermusik, sowie der Musik des 20. Jahrhunderts.

Gerald Smrzek

wurde in Wien geboren. Seinen ersten Gitarre-Unterricht erhielt er bei Prof. Otto Zykan, später folgte das Studium der klassischen Gitarre, das er mit Konzertdiplom und Auszeichnung abschloss. Anschließend besuchte er die Meisterklasse von David Russell, erhielt weiterführenden Unterricht bei Luise Walker und studierte Jazz-Gitarre bei Claudius Jelinek.

Seit 1990 Lehrverpflichtung am Konservatorium für Musik und dramatische Kunst in Wien. Hier unterrichtet er sowohl klassische Gitarre und Jazzgitarre als auch Kammermusik.

Seine musikalischen Tätigkeiten reichen von solistischen Projekten im klassischen Bereich, Kammermusik in unterschiedlichen Besetzungen bis hin zum Mitwirken in Jazz-Formationen.

Programm ansehen

37   20.03.2009 Heike Matthiesen Plakat

Das Gitarreforum Krems feiert heuer sein 10jähriges Bestehen und hat anlässlich dieses Jubiläums die international tätige Konzertgitarristin Heike Matthiesen für ein Konzert in Krems eingeladen.

Die Künstlerin präsentiert unter dem Titel „Aranjuez ma pensée“ eine Hommage à Joaquin Rodrigo, Isaak Albeniz et Francisco Tarrega.

Heike Matthiesen gehört zweifellos zu den führenden deutschen GitarristInnen. Neben ihrer solistischen Tätigkeit spielt sie immer wiederauch Kammermusik und ist seit 1997 der Villa Musica Mainz eng verbunden. Darüber hinaus trat sie mit Los Romeros auf und produzierte mehrere CDs (u.a. mit dem Spanish Art Guitar Quartet: “Bolero”, NCA). Heike Matthiesen ist eine international gefeierte Künstlerin und konzertierte in den USA, in Japan, Frankreich, China, Spanien, Polen, Island, Österreich, Dänemark, Italien, Bulgarien, etc.

Programm ansehen

36   27.11.2008 Wolfgang Jungwirth Klassenabend Plakat mit Sponsoren jungwirth

Das Gitarreforum Krems hat im Rahmen der Nachwuchsförderung die Gitarrenklasse der Anton Bruckner Privatuniversität unter der Leitung von Professor Wolfgang Jungwirth für ein Konzert in Krems eingeladen.

Die jungen Gitarrekünstler Tamara Schwentner, Stefan Roither, Nderim Arifi und Dominik Marzty entführen Sie auf eine musikalische Reise durch das 17. - 20. Jahrhundert. Sie hören Musik von J. S. Bach, W.F. Bach, Isaak Albeniz, Federico Moreno-Torroba, Joaquin Rodrigo und Giacomo Puccioni.

 

Programm ansehen

35   18.09.2008 Harold Gretton Plakat mit Sponsoren GrettonDer australische Künstler Harold Gretton spielt bereits seit frühester Jugend Gitarre. Im Jahre 2001 begann er das Musikstudium an der Australian National University – School of Music, das er 2006 mit Auszeichnung abschloss. Derzeit arbeitet er an seinem Doktorat.

Gretton gewann bereits mehrere internationale Wettbewerbe, u.a. 1. Preis beim Forum Gitarre Wien (Österreich), Cordoba Guitar Festival (Spanien), 20th Century Guitar Music Interpretation in Lagonegro (Italien), Gisborne Music Competition (New Zealand), Sernancelhe International Guitar Competition (Portugal), sowie den Bernhard Neumann memorial prize für seine hervorragenden Leistungen an der ANU School of Music. Im Jahre 2006 war er für die bekannten MCA Freedman Fellowship nominiert.

Er spielte mehrere Konzerte im ORF Radiokulturhaus (Wien), beim Darwin International Guitar Festival (2005), bei der Sydney Classical Guitar Society Summer School (2006), für die Queensland Guitar Society concert series, für die Saigon Guitar Society und am International Condrongianos Festival in Sardinien.

Seit 2006 ist Harold Gretton Mitglied des Gitarrenquartetts Guitar Trek aus Canberra. Darüber hinaus ist er auch Mitbegründer des Septetts dominantSEVEN.

Programm ansehen

34   29.02.2008 Wulfin Lieske Plakat mit Sponsoren

"He is sensational", kein geringerer als John Williams drückt mit diesen Worten seine Bewunderung für den Gitarristen Wulfin Lieske aus. Als Gewinner der Wettbewerbe in Alicante (Spanien 1981), Köln (Tonger-Preis, BRD 1982), Gargnano (Italien 1982), Almunecar Certamen Andrés Segovia (Spanien 1985) gelang Wulfin Lieske zu internationaler Anerkennung. Einladungen auf Festivals (u.a. in Berlin, Mailand, Valencia und Tychy) und zu Rundfunk- und Fernsehproduktionen schlossen sich an. Heute zählt der Gitarrist und Komponist Wulfin Lieske zu den international führenden Musikerpersönlichkeiten seines Genres. Sein Spiel ist voller Sinnlichkeit, mit fein ausziselierten Details und einem enorm großen Spektrum an Dynamik und Klangfarben, kombiniert mit vollkommener Beherrschung seines Instrumentes.

Programm ansehen

33   16.11.2007 Kammertrio Linz Wien Plakat mit Sponsoren1 kammertrioMichaela Cutka (Barockgeige, Blockflöte), Helmut Schaller (Blockflöte) und Wolfgang Jungwirth (Gitarre) wurden durch ihre beiden Ausbildungs- und Wirkungsstätten Linz und Wien zusammengeführt. Sie gründeten 1985 das KAMMERTRIO LINZ-WIEN und konzertieren seither in derselben Zusammensetzung. Das Repertoire und der Stil des Ensembles sind gekennzeichnet durch die authentische Interpretation von Musik aus Früh- und Hochbarock, dem späten 18. und frühen 19. Jahrhundert und Österreichischer Kammermusik des 20./21. Jahrhunderts.

Die Klangvielfalt von Blas-, Streich- und Zupfinstrument sowie die Besetzung TRIO-DUO-SOLO ermöglichen abwechslungsreiche Programmgestaltungen. Daher wurde das Ensemble - nicht zuletzt auch wegen seiner Flexibilität - als "Musikalischer Botschafter Österreichs" zu Festivals und Konzerten in viele Länder Europas und Übersee auch von diplomatischen Vertretungen und Kulturforen eingeladen; z.B.: Festival Cervantino in Mexiko, EU-Festival in Indonesien; Konzerte und Workshops in Finnland, Korea, Kuba, Türkei, USA, u.a.

Programm ansehen

32   28.09.2007 Oleg Dergilev Plakat dergilevOleg Dergilev wurde 1986 in St.Petersburg (Leningrad), Russland geboren. 1994 - 2002 gleichzeitiges Studium an zwei staatlichen Musikschulen, beide mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Seit 2003 Klasse von o.Univ.Prof. Walter Würdinger - ordentliches Konzertfach-Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Seit 2006 Tonmeisterstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. 2007: 1. Diplomprüfung mit Auszeichnung (Gitarre).

Der Künstler ist seit 1996 Preisträger bei mehr als 35 Wettbewerben u.a.: Preis beim Internationalen Wettbewerb von Andreev (St.Petersburg), Preis beim „7th International Festival and Competition for Classical Guitar Interpretation" (Plovdiv, Bulgarien), Preis beim Forum Gitarre Wien, Grand-Prix beim Internationalen Wettbewerb (Petrozavodsk, Russland), im Jahre 2006 dann 1. Preis beim Internationalen Gitarrenwettbewerb Karl Scheit (Wien), Sonderpreis für beste Interpretation eines klassischen Werks.

Wie immer erwartet Sie in der Pause ein Buffet. Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit mit den Vorstandsmitgliedern des Gitarreforum Krems über Ihre Wünsche für zukünftige Veranstaltungen zu sprechen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Programm ansehen

31   01.06.2007 Heinrich Albert Duo Plakat mit SponsorenDie beiden Konzertgitarristen Joachim Schrader und Jan Erler aus Hannover präsentieren als „Heinrich Albert Duo“ (gegründet 2002) Musik aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Bei der Programmgestaltung legt das Duo großen Wert auf die Qualität jedes einzelnen Werkes. In der Vielfalt des Repertoires für zwei Gitarren ste- chen immer wieder Stücke hervor, die nicht nur musikalisch überzeugen, sondern auch die klang- lichen Möglichkeiten zweier Gitarren unverwech- selbar hervorheben und ausreizen. Viele dieser Werke finden jedoch nicht oder viel zu selten den Weg aufs Konzertpodium. Diese nahezu vergessenen Werke vorzustellen ist unter anderem ein Bestreben des Heinrich Albert Duos.

Programm ansehen